Güterverkehrzentren und intermodale Schnittstellen - ältere Projekte
Möglichkeiten einer Attraktivitätsverbesserung der Entwicklungsachse Berlin-Rostock-Gedser-Öresundregion (617 S)

Auftraggeber: Hansestadt Rostock
Zeitraum: 2004

---

Opportunitätsstudie über ein Logistik-, Distributions- und Komplettierungszentrum Kostanai/ Kasachstan (605)

Auftraggeber: GTZ GmbH
Zeitraum: 2003

---

Logistikflächen in Hamburg: Zukünftiger Bedarf und Flächenmanagementkonzept (597)

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft und Arbeit
Zeitraum: 2003

---

Marktanalyse für den KV-Terminal (Schiene-Straße) Köln-Nord als Voraussetzung für eine Förderung durch den Bund (595)

Auftraggeber: Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK)
Zeitraum: 2003

---

Methodische Beratung zur Berücksichtigung von Argumenten der Raumentwicklung bei der Planung transnationaler Verkehrskorridore (Teil des Interreg-Phare-Projektes 'South Baltic Arc') (589)

Auftraggeber: Ministerium für Arbeit und Bau, Mecklenburg-Vorpommern
Zeitraum: 2002-2003

---

Ermittlung des deutschen und niederländischen Seehafenhinterlandverkehrs nach Kreisen und Verkehrsträgern für das Jahr 2000 (581)

Auftraggeber: DB Cargo GmbH
Zeitraum: 2002

---

Datenbank über Investitionsmaßnahmen und -kosten der TEN-Verkehrsinfrastruktur 1994-2010 (576)

Auftraggeber: Europäische Kommission
Zeitraum: 2001-2002

---

Verbesserungen des Güterverkehrs in der Region Stuttgart - Potentialschätzungen (570)

Auftraggeber: Kompetenzzentrum Region Stuttgart GmbH
Zeitraum: 2001

---

KV-Anlage Hafen Stuttgart: Vorbereitung eines Antrags für die Terminalförderung (559)

Auftraggeber: Hafen Stuttgart GmbH
Zeitraum: 2001

---

Prognose des Seehafenhinterlandverkehrs 2010/ 2015 nach Häfen, Gütergruppen, Verkehrsmitteln und Hinterlandregionen (545)

Auftraggeber: DB Cargo
Zeitraum: 2000-2001

---

Containerhafen Braunschweig: Vorbereitung eines Antrags für die Terminalförderung (543)

Auftraggeber: Hafenbetriebsgesellschaft Braunschweig mbH
Zeitraum: 2000

---

Differenzierte Schätzungen des Seehafenhinterlandverkehrs 1998 (nach Gütergruppen, Verkehrsmitteln, Häfen, Transitländern bzw. Regionen (innerhalb Deutschlands) (540)

Auftraggeber: DB Cargo AG, Zentrales Marketing
Zeitraum: 2000

---

Konzeption für einen umweltverträglichen regionalen Güterverkehr im „Städtenetz EXPO-Region“ (538)

Auftraggeber: Universität Hannover Institut für Verkehrswirtschaft, Straßenwesen und Städtebau
Zeitraum: 1999-2000

---

Terminalkonzept für den kombinierten Verkehr an Binnenwasserstraßen (522)

Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Bonn
Zeitraum: 1999

---

SITPRO - Wirkungen des FTE-Programms der EU im Sektor Verkehr (517)

Auftraggeber: EU-Kommission, DG VII
Zeitraum: 1999

---

Nutzen-Kosten-Untersuchung für eine feste Schienen- und Straßenverbindung (Tunnel oder Brücke) über den Fehmarn-Belt (512)

Auftraggeber: Verkehrsministerien von Dänemark und Deutschland
Zeitraum: 1998-1999

---

Strategische Bewertung der Entwicklung in Verkehrskorridoren, der Verbesserung transeuropäischer Netze und deren Erweiterungen in mittel- und osteuropäischen Staaten und Staaten der GUS (Konsortium mit anderen europäischen Partnern) (498)

Auftraggeber: EU-Kommission, DG VII
Zeitraum: 1998-1999

---

Beratung der Raumordnungsministerien von Nordseeanrainerstaaten bei der Entwicklung einer gemeinsamen Raumordnungskonzeption (495)

Auftraggeber: Freie Hansestadt Bremen
Zeitraum: 1997

---

Vorbereitung der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für eine feste Querung des Fehmarn-Belt (491)

Auftraggeber: Bundesminister für Verkehr, Bonn
Zeitraum: 1997

---

Prüfung eines geplanten Beratungsprojektes zur Verbesserung der Sicherheit beim Gefahrguttransports in Thailand (460)

Auftraggeber: Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)
Zeitraum: 1996

---

Verkehrspolitische Beurteilung der transeuropäischen Netze und gemeinsame Verkehrspolitik (ARGE mit ICCR, Österreich) (454)

Auftraggeber: EU-Kommission, GD VII
Zeitraum: 1995-1996

---

Studie zur bestmöglichen Nutzung der regionalwirtschaftlichen Entwicklungsimpulse aus dem transeuropäischen Transportkorridor Berlin - Warschau - Minsk - Moskau in Weißrussland (2. Phase) (451)

Auftraggeber: Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau
Zeitraum: 1995-1996

---

Studie zur Maximierung der regionalwirtschaftlichen Entwicklungsimpulse aus dem transeuropäischen Transportkorridor Berlin - Warschau - Minsk - Moskau in Weißrussland (434b)

Auftraggeber: Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau
Zeitraum: 1995

---

Beratung der Staaten Lettland, Litauen und Weißrussland bei einer grenzüberschreitenden Regionalentwicklungsplanung (420b)

Auftraggeber: Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau
Zeitraum: 1992-1993

---

Leitlinien für die Raumentwicklung im Ostseeraum (418)

Auftraggeber: Baltic Institute Karlskrona, Schweden
Zeitraum: 1993

---

Fortschrittskontrolle für ein Projekt der Technischen Zusammenarbeit "Berater im Verkehrsministerium Buenos Aires" (407)

Auftraggeber: Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) Eschborn
Zeitraum: 1993

---

Beratung der Hafen- und Eisenbahngesellschaft CFM, Mosambik, bei der Verbesserung ihres Finanz- und Rechnungswesens (398)

Auftraggeber: CFM/ Weltbank
Zeitraum: 1992-1994

---

Entwicklung eines europäischen Wasserstraßennetzes (zusammen mit NEA) (395)

Auftraggeber: EG-Kommission Brüssel
Zeitraum: 1992-1993

---

Gesamtlogistische Untersuchung für die Versorgung des Kohlekraftwerks Stendal (394)

Auftraggeber: Preussen Electra AG
Zeitraum: 1992-1993

Nach oben